Internationaler Hebammentag 2015

"Geboren mit der Hilfe meiner Hebamme"

Tausend Dank den vielen (werdenden) Kolleg_innen, Eltern und Unterstützer_innen, die am 5.Mai auf dem Reuterplatz dabei waren!!!

Neuer Vorstand des Berliner Hebammenverbandes

Auf der letzten Mitgliederversammlung am 13.März 2015 hat der Berliner Hebammenverband einen neuen Vorstand gewählt.
Erste Vorsitzende ist für eine weitere Amtszeit Susanna Rinne-Wolf. An ihrer Seite und neu ins Amt der Zweiten Vorsitzenden gewählt wurde Simone Logar. Erste Schatzmeisterin ist Angela Berkheim-Kotzurek und ganz neu im Vorstand übernimmt Julia Petzold das Amt der Ersten Schriftführerin. Auch neu dabei ist auch Susanna Pozzuto als Fortbildungsbeauftragte. Den Posten der Stellvertretenden Schatzmeisterin übernimmt Regina Roser-Schwanke und den der Stellvertretenden Schriftführerin übernimmt Beata Britzke.
Wir freuen uns sehr, dass damit auch weiterhin alle Posten besetzt sind und wir mit einem so bunten und vielfältigen Vorstandsteam in die kommenden Jahre und Herausforderungen starten!
Herzlichen Glückwunsch an alle alten und neuen Vorstandsmitglieder und herzlichen Dank für das Engagement für den Berufsstand und alle Hebammen!

Susanna Rinne-Wolf für den Vorstand des BHV

Der neue Vorstand des BHV

Verabschiedung und Dank

Ganz herzlich möchten wir uns bei den beiden Kolleginnen bedanken, deren Amtszeiten mit den Wahlen zu Ende gegangen sind!

Jitka Nickel hat das Amt der Zweiten Vorsitzenden nach 6 Jahren niedergelegt und wird im Vorstand ehrlich fehlen! Mir persönlich hat Jitka den Einstieg in das Amt der 1.Vorsitzenden enorm erleichtert und ihre schier unermüdliche Energie und ihre klare und strukturierte Sicht auf auch komplexe Sachverhalte und Themen haben das Vorstandsteam immer in besonderem Maße bereichert! Vielen, vielen Dank für Alles, liebe Jitka!

Birgit Rotter hat 8 Jahre lang als Erste Schatzmeisterin immer den Überblick behalten, die Finanzen des Verbandes gewissenhaft verwaltet und sich in allen Belangen im Vorstand immer engagiert und aktiv eingebracht. Tausend Dank dafür, liebe Birgit, für Deine tolle Arbeit und die lange Zeit, die Du im Vorstand des BHV tätig warst!

Susanna Rinne-Wolf für den Vorstand des BHV

Der alte Vorstand des BHV

Pressemitteilung: Krankenkassen unterlaufen Willen des Gesetzgebers

Freie Wahl des Geburtsortes soll künftig massiv eingeschränkt sein

Die gesetzlichen Krankenkassen fordern in den aktuellen Verhandlungen mit den Hebammenverbänden Ausschlusskriterien für Hausgeburten und verweigern Frauen die Bezahlung der Hausgeburt, sobald diese vorliegen. Diese Ausschlusskriterien sind bisher nicht wissenschaftlich belegt.

Pressemitteilung „Wir brauchen unsere Hebammen!“

Unterstützerinnen und Unterstützer zeigen mit dem Hebammenverband vor dem Bundeskanzleramt Gesicht Die Hebammen in Deutschland stehen weiterhin vor großen Herausforderungen: Die Situation in Kliniken verschlechtert sich zunehmend für Hebammen. Immer mehr Kliniken schließen die Geburtshilfe. Eine langfristig tragfähige Lösung der Haft­pflichtproblematik steht derzeit noch aus. Die wohnortnahe Versorgung mit Hebammenhilfe für jede Frau und Familie ist damit gefährdet. Der Hebammenverband hat deshalb heute eine Kampagne gestartet, die aufzeigt, was Hebammen leisten und unter welchen Arbeitsbedingungen sie dies tun.

Zeigen Sie Ihr Gesicht der Bundeskanzlerin

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, liebe Eltern und Großeltern, liebe Interessierte, liebe Kolleginnen, jetzt ist es soweit: Wir starten unsere Kampagne am 9. Dezember unter www.unsere-hebammen.de. Viele von Ihnen haben sich bereits spontan bereit erklärt, die Gesichter unserer neuen Kampagne zu sein und damit zu sagen: „Wir brauchen unsere Hebammen!“

Am 9. Dezember um 13:30 Uhr treffen wir uns vor dem Bundeskanzleramt und machen deutlich: Wir sind geboren mit der Hilfe unserer Hebammen. Wir wollen, dass das auch in Zukunft so bleibt!

Landestagung 2014 des Berliner Hebammenverbandes "Hebammenhandwerk"

Das Grußwort von Gesudheitssenator Mario Czaja bei der Eröffnung, spannende und unterhaltsame Vorträge und Workshops sowie der Rahmen, den die schönen Räume der Kalkscheune und das umfangreiche Catering boten, machten diese Landestagung zu einem vollen Erfolg!

Mit einer Teilnehmerinnenzahl von mehr als 180 Kolleginnen war die diesjährige Landestagung wohl die bisher am besten besuchte in der Geschichte des Berliner Hebammenverbandes.

Wir freuen uns, dass so viel Kolleginnen teilgenommen haben und hoffen Sie sind auch beim nächsten mal wieder mit dabei!

Fachtag des Berliner Hebammenverbandes für werdende Hebammen

Wir freuen uns, dass am 29.10.2014 so viele werdende Hebammen aus allen Hebammenschulen Berlins da waren! Der Tag mit Euch hat uns großen Spaß gemacht und wir freuen uns auf's nächste Mal!

Premiere des Lehrfilms "Guter Start in die Familie"

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen lädt herzlich ein zur Premiere des Lehrfilms „Guter Start in die Familie“ - am 22.10.2014, 15-18 Uhr

Wir möchten Sie gerne auf die Filmpremiere des Lehr- und Weiterbildungsfilmes: "Guter Start in die Familie - Frühe Hilfen verstehen und verwirklichen" hinweisen.
Diese wird am Mittwoch, den 22.10.2014 von 15.00 - 18.00 Uhr mit einem kleinen Empfang vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen im Babylon Kino in Berlin Mitte stattfinden.

Der Film richten sich an alle Fachkräfte in den Frühen Hilfen sowie an Interessierte. Wie kann ich Eltern während der Schwangerschaft, in der Geburtsklinik und im häuslichen Alltag stärken? Woran erkenne ich Hilfebedarf und wie spreche ich die Eltern feinfühlig darauf an? Wie gelingt interdisziplinäre Zusammenarbeit zum Wohle der Familie? An diesen Fragen orientiert sich der Film „Guter Start in die Familie“. Er bietet anhand von Beobachtungen und Interviews einen Einblick in den praktischen Alltag von Fachkräften. Dadurch werden vielfache Anregungen sichtbar: Wie Eltern im Umfeld der Geburt und in der ersten Zeit mit ihrem Kind unterstützt und feinfühlig und respektvoll angesprochen werden können.

Die Filmemacherinnen Anja Hansmann und Susanne Richter, die Projektleiterin Prof. Dr. Ute Thyen sowie die Leiterin des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen Mechthild Paul und zahlreiche Mitwirkende sind anwesend. Die Veranstaltung wird gefilmt.

Wir würden uns sehr freuen, Sie zur Premiere begrüßen zu dürfen.

Datum: 22.10.2014
Zeit: 15.00 - 18.00 Uhr

Ort: Kino Babylon
Berlin Rosa-Luxemburg-Str. 30
10178 Berlin

Wenn Sie an der Premiere teilnehmen möchten, würden wir Sie bitten, sich hierfür schnellstmöglich bei Frau Gordana Marijan (NZFH) per email/ Fax anzumelden.

Gordana Marijan
Tel.: 0221 - 8992-273
Fax: 0221 - 8992-302
E-Mail: gordana.marijan@nzfh.de

"Die Zukunft der Geburtshilfe in Deutschland"

Ein Filmprojekt von Roland Wirzbinna

Das Thema Geburt sei für ihn eine Herzensangelegenheit, sagt der Filmemacher Roland Wirzbinna. Im Juni diesen Jahres hat er deshalb zu einer Podiumsdiskussion über die aktuelle Situation der Hebammen in Deutschland in Berlin Neukölln eingeladen. Ausschnitte daraus sind nun in einem Dokumentarfilm zu sehen.

Wieso ist es zu einer solch massiven Zuspitzung der Haft­pflichtproblematik für freiberufliche Hebammen gekommen? Sind tatsächlich nur diese betroffen? Was bedeuten die aktuellen Probleme für die Geburtshilfe insgesamt? Was sollte die Politik tun und warum ist das Thema überhaupt für die Gesellschaft relevant? Um diesen Fragen kreiste die lebhafte Diskussion mit Dr. Christine Bruhn (Geschäftsführerin Geburtshaus Charlottenburg), Prof. Dr. med. Abou-Dakn (Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, St. Joseph Krankenhaus Berlin), Katharina Jeschke (Präsidiumsmitglied und Beirätin für den freiberuflichen Bereich im DHV), Heinrike Pfohl (Dipl.-Pädagogin Kaiserschnittstelle Hannover), Julia Richter (Schauspielerin) und Kordula Schulz- Asche (MdB, Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen).

Unterstützt wurde das Projekt vom Berliner Hebammenverband, dem Deutschen Hebammenverband, dem Staude Verlag, Hoppediz® und Theraline.
Roland Wirzbinna ist vielen Hebammen durch sein Erstlingswerk "Ozean der Emotionen – Geburtsmomente" bekannt. Diesen Film verwirklichte er 2010 gemeinsam mit seiner Frau Katharina Wirzbinna. Er lief 2012 in den Kinos und liegt bereits in den Universitäten als Lehrfilm für die Hebammenausbildung in Deutschland und der Schweiz vor. Dieser Dokumentarfilm handelt von Geburten ohne sie zu zeigen: Die Protagonistinnen beschreiben eindrucksvoll und emotional ihre Geburtserlebnisse. Das Video zur Podiumsdiskussion beginnt mit einem Trailer zu diesem Film.

Weitere Informationen:
Webseite von Roland Wirzbinna

Hier finden Sie des Weiteren ein Interview mit dem Präsidiumsmitglied und Beirätin für den freiberuflichen Bereich im DHV Katharina Jeschke nach der Podiumsdiskussion:

ACHTUNG! Geänderter Veranstaltungsort der Podiumsdiskussion!

Die Podiumsdiskussion findet aus organisatorischen Gründen nicht wie geplant im Technikmuseum statt!

Die Podiumsdiskussion findet jetzt im Heimathafen Saalbau Neukölln statt:
Heimathafen Saalbau Neukölln http://www.heimathafen-neukoelln.de

Ort:
Kultur & Veranstaltungs GmbH
Karl-Marx-Str. 141
12043 Berlin

Einlass: 19:00 Uhr
Zeit: 19:30 bis 21:00 Uhr