Familienhebammen.

Die Familienhebamme kümmert sich um Schwangere, junge Familien oder Alleinerziehende, die in einer schwierigen Situation sind. Sie kommt zu Ihnen und zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Baby richtig versorgen und welche Bedürfnisse es hat. Sie sagt Ihnen, an wen Sie sich wenden können, wenn Sie Probleme haben. Familienhebammen begleiten Familien und Kinder bis zum ersten Geburtstag des Kindes, um Ihnen einen reibungslosen Start in Ihr neues Leben zu ermöglichen.

Ihr Einsatz ist in besonderen Lebenslagen möglich, wie zum Beispiel:

  • Jugendliche Schwangere
  • Familiäre Überforderung
  • Familien die in sozialer Isolation leben
  • Familien mit geringem sozioökonomischem Status
  • Familien mit frühgeborenen Kindern
  • Belastungen oder Erkrankungen
  • Familien mit Suchtproblematik
  • Situation häuslicher Gewalt
  • Familien mit Migrationshintergrund und fehlender Einbindung in das Gesundheitssystem
  • Chronische Erkrankungen in der Familie
  • Frauen/Partner mit psychischen Problemen.

Schwerpunkte der Arbeit sind:

  • Beratung in allen Lebenslagen rund um die Geburt eines Kindes
  • Förderung der Eltern-Kind-Beziehung
  • Beobachtung der Entwicklung des Kindes
  • Beratung und Anleitung zu altersentsprechender Ernährung, Pflege und Förderung
  • Begleitung zu Ärzten und Ämtern und Unterstützung bei der Teilnahme an Vorsorge- und Präventionsmaßnahmen für Mutter und Kind
  • Integration der Familie in bestehende Gruppenangebote
  • Motivation von Mutter und Kind in schwierigen Lebensumständen durch Hilfe zur Selbsthilfe
  • Netzwerk und Kooperationsarbeit zur Schließung von Versorgungslücken und evtl. Überleitung in weitere Hilfen

Kostenübernahme

Die Kosten für die Arbeit der Hebamme in der Schwangerschaft und im Wochenbett werden in der Regel von der Krankenkasse übernommen. Die erweiterte Tätigkeit der Familienhebammen ist nicht im Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe nach § 134a SGB V (Krankenkassen) enthalten. Derzeit werden Familienhebammen im Rahmen der Frühen Hilfen aus kommunalen Geldern, Geldern der Jugendhilfe und Projektmitteln finanziert.

Ansprechpartner/innen für Familienhebammen in den Berliner Bezirken

Charlottenburg-Wilmersdorf
Waltraud Klemm
Waltraud.klemm@charlottenburg-wilmersdorf.de
030-902913660

Friedrichshain-Kreuzberg
Susanne Dallmann
susanne.dallmann@ba-fk.berlin.de
030-902982805

Lichtenberg
Stefanie Stapelfeldt
stefanie.stapelfeldt@lichtenberg.berlin.de

Lichtenberg
Viola König
viola.koenig@lichtenberg.berlin.de
030-902967659

Marzahn-Hellersdorf
Erika Schwarz
Erika.Schwarz@mhad.ba-mh.verwalt-berlin.de
030-902934450

Mitte
Fr. Schmidt
030-901822380

Neukölln
Hannes Rehfeldt
Hannes.Rehfeldt@bezirksamt-neukoelln.de
030-902394059

Neukölln
Beate Bakalara de Lita
Beate.Bakalara@Bezirksamt-Neukoelln.de
030-902391264

Pankow
Marion Lieberenz
marion.lieberenz@ba-pankow.berlin.de
030-902952817

Pankow
Claudia Rublack
claudia.Rublack@ba-pankow.berlin.de
030/902957440

Reinickendorf
Birgit Zacharias
birgit.zacharias@reinikendorf.berlin.de

Spandau
Jessica Polko
j.polko@ba-spandau.berlin.de
030-902793772

Spandau
Eva Wagner
e.wagner@ba-spandau.berlin.de
030-902792658

Steglitz-Zehlendorf
Christiane Franke
Christiane.Franke@ba-sz.berlin.de
030-902995746

Tempelhof-Schöneberg
Christiane Hollburg
Hollburg@ba-ts.berlin.de
030-902776987

Treptow-Köpenik
Julia Bartels
030-902974957