Fachtag des Berliner Hebammenverbandes für Werdende Hebammen

Dienstag, 30.Oktober 2018, 10.00-16.30 Uhr

Alle Werdenden Hebammen in Berlin, egal ob Mitglied im BHV oder nicht, sind herzlich eingeladen, einen interessanten und spannenden Tag mit uns zu verbringen! Wir haben tolle Vorträge und Workshops vorbereitet und freuen uns, wenn Ihr zahlreich erscheint! Die Teilnahme ist für euch selbstverständlich kostenlos – meldet euch einfach bis 15.Oktober 2018 per E-Mail mit eurem Namen, Ausbildungsinstitut und voraussichtlichem Examensjahr unter mail@berliner-hebammenverband.de an und ihr seid dabei.

Programm

Im Tagungshaus der Berliner Stadtmission, Lehrter Straße 68, 10557 Berlin

10.00 - 10.30Ankommen und Registrierung
10.30 - 11.30Neues aus der Berufspolitik,
Susanna Rinne-Wolf und Simone Logar
11.30 – 12.45FGM/FGC, Diana Craciun
12.45 - 13.45Mittagspause
13.45 - 15.15Workshop
a) Kollegiale Beratung, Sabine Blackmore
b) Sekundäre Traumatisierung, Tanja Sahib
c) Psychohygiene, Annette Rück
15.15 - 15.30Pause
15.30 - 16.30Inter*Kinder, Ev Blain Matthigack
16.30Verabschiedung und Ende

Deutschen Hebammenverband hat neue Präsidentin gewählt

Am 24. November 2017 hat die Bundesdelegiertentagung des Deutschen Hebammenverbandes in Berlin Ulrike Geppert-Orthofer zur neuen Präsidentin gewählt.
"Ich will mich in den kommenden Jahren um die Vernetzung von Hebammen in unterschiedlichen Settings kümmern: Wissenschaftlerinnen und Praktikerinnen, angestellt und freiberuflich tätige Hebammen, jung und alt. Mir ist besonders wichtig, dass wir uns als Hebammenverband stark frauenpolitisch engagieren und zu Wort melden. Die große Herausforderung für meine Amtszeit wird die Verbesserung der Arbeitsbedingungen für alle Hebammen sein. Ich werde mich auch für gute Bedingungen für Frauen rund um die Geburt einsetzen. Das hängt eng zusammen, denn eine bessere Arbeitssituation von Hebammen ist Voraussetzung für gute Bedingungen in der Geburtshilfe", sagte Ulrike Geppert-Orthofer nach der Wahl.

Von 2004 bis 2012 war die neugewählte DHV-Präsidentin Vorsitzende des Hebammenverbandes Baden-Württemberg. Seit 2013 ist sie akademische Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Gesundheitsmanagement und Marketing an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, an der sie auch seit 2017 die Geschäftsführung des Prüfungsamtes des volkswirtschaftlichen Prüfungsausschusses innehat. Ulrike Geppert-Orthofer folgt auf Martina Klenk, die das Amt seit 2009 ausübte. Satzungsgemäß durfte sich Martina Klenk als Präsidentin nicht mehr zur Wahl stellen.

Fachtag für Werdende Hebammen am Freitag 8. September 2017

Alle Werdenden Hebammen in Berlin, egal ob Mitglied im BHV oder nicht, sind herzlich eingeladen einen interessanten und spannenden Tag im Seminarhaus der Stadtmission in Tiergarten zu verbringen.
Wir haben tolle Vorträge und Workshops vorbereitet und freuen uns, wenn ihr zahlreich erscheint!
Die Teilnahme ist für euch selbstverständlich kostenlos – meldet euch einfach bis 25. August 2017 per E-Mail mit eurem Namen, Ausbildungsinstitut und voraussichtlichem Examensjahr unter mail@berliner-hebammenverband.de an und ihr seid dabei.

Wenn ihr am Rebozo-Workshop teilnehmen wollt, bringt bitte immer zu zweit ein Tragetuch mit!

Wann: Freitag 8.September 2017, 10.00-16.30 Uhr

Wo: Tagungshaus der Berliner Stadtmission, Lehrter Straße 68, 10557 Berlin

Den Ablaufplan finden Sie hier als pdf.

Zu den Workshops, Vorträgen sowie den Vortragenden finden Sie hier weitere Informationen.

März 2017

Der "Berliner Hebammenverband" beim Frauenlauf - am 20. Mai

Auch in diesem Jahr wird der "Berliner Hebammenverband" beim Frauenlauf mit einem Charity Team an den Start gehen.

Manchmal wird eine Schwangerschaft von der Diagnose Brustkrebs überschattet - eine Situation, die sofort alle Träume, Bilder und Pläne der werdenden Eltern auf den Kopf stellt und verändert.

Im Team des Berliner Hebammenverbandes laufen Hebammen und Freundinnen um Spenden für die Berliner Krebsgesellschaft zu sammeln und wir laufen vor allem für alle Frauen, die dieses Schicksal ereilt hat und die uns in besonderem Maß beeindrucken und mit ihrem Optimismus und Stärke inspirieren.

Die Spendenseite für den Frauenlauf ist jetzt online - Sie können uns also ab sofort hier unterstützen!

Und Sie können natürlich auch gern bei uns im Team mitlaufen! Jede, die Lust hat, kann sich noch bis zum 10. Mai bei uns melden, um 5 oder 10 km zu laufen oder  zu walken und so Spenden für den Härtefond für Brustkrebspatient_innen der Berliner Krebsgesellschaft zu sammeln.
Selbst wer schon angemeldet ist, kann zu uns ins Team - schreiben Sie einfach eine Mail an uns!

Landestagung 2016

Unter dem Motto "jetzt erst recht - Hebamme sein und bleiben!" fand am 11. November die Berliner Landestagung 2016 statt.

Einige Eindrücke der Landestagung 2016:

Diesjähriger Fachtag für die Werdenden Hebammen

Am 19. Oktober fand der diesjährige Fachtag für die Werdenden Kolleginnen statt!
Wir hatten einen super Tag mit Euch - schön, dass Ihr alle da ward!

Wahlprüfsteine des Berliner Hebammenverbandes 2016

Der Berliner Hebammenverband vertritt in Berlin die berufspolitischen Belange von rund 950 Hebammen und Werdenden Hebammen. Die Stärkung des Hebammenwesens, der Hebammen und der Versorgung von werdenden und jungen Familien sind uns dabei zentrale Anliegen.
Der Berliner Hebammenverband wollte im Zuge der bevorstehenden Abgeordnetenhauswahl die Haltungen, die geplanten Tätigkeiten und das zukünftiges Engagement der Partei zum Thema erfahren.

Hier die Antworten von der SPD, der Partei Die Linke, von Bündnis '90 / Die Grünen sowie von den PIRATEN Berlin.

Wir sind froher Hoffnung, auch bald Antwort von der momentan mitregierenden CDU zu erhalten.

Charity Team des Berliner Hebammenverbandes erläuft fast 1300 €

Berliner Hebammenverband beim Frauenlauf

Diesen Samstag ist es soweit:

21 Hebammen und Freundinnen lassen sich als Charity Team beim Berliner Frauenlauf sponsern um für Menschen mit Brustkrebs Spenden zu sammeln.

Wir freuen uns sehr, wenn auch Ihr eine kleine Spende möglich machen würdet (schon 5 € helfen und tun vielleicht nicht so doll weh...) und auch andere Menschen dazu motiviert das Gleiche zu tun!

Ihr findet alle Infos und die Möglichkeit uns zu unterstützen auf http://www.berliner-krebsgesellschaft.de/veranstaltungen/benefizveranstaltungen/?berliner-hebammenverband

Ganz herzlichen Dank!

 

Vorankündigung zum Frauenlauf

Am 21.Mai wird der Berliner Hebammenverband beim Frauenlauf (www.berliner-frauenlauf.de) mit einem Charity Team an den Start gehen. Im Team des Berliner Hebammenverbandes laufen Hebammen und Freundinnen um Spenden für die Berliner Krebsgesellschaft zu sammeln. Manchmal wird eine Schwangerschaft von der Diagnose Brustkrebs überschattet - eine Situation, die sofort alle Träume, Bilder und Pläne der werdenden Eltern auf den Kopf stellt und verändert. Wir laufen ins Besondere für alle Frauen, die dieses Schicksal ereilt hat und die uns in besonderem Maß beeindrucken und mit ihrem Optimismus und ihrer Stärke inspirieren.

Jede, die Lust hat, kann gern bei uns im Team mitlaufen oder -walken (5km oder 10km) und so Spenden für den Härtefond für Brustkrebspatient_innen der Berliner Krebsgesellschaft sammeln.
Selbst wer schon angemeldet ist, kann zu uns ins Team - schreibt einfach eine Mail an uns und schon seid Ihr dabei!
Und wer nicht selbst laufen kann oder will, hat die Möglichkeit uns auf http://www.berliner-krebsgesellschaft.de/veranstaltungen/benefizveranstaltungen.html?berliner-hebammenverband  mit einer Spende zu unterstützen.

Wir freuen uns auf viele Läuferinnen und noch mehr Unterstützung!!!

Mein Körper - Meine Verantwortung - Meine Entscheidung

Am 19. September 2015 wird vor dem Bundeskanzleramt in Berlin erneut ein sogenannter "Marsch für das Leben" beginnen.

Extremistisch-religiöse Gegner_innen des Rechts auf sexuelle Selbstbestimmung fordern dabei das vollständige Verbot und eine Bestrafung aller Schwangerschaftsabbrüche - nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Allen Mädchen und Frauen soll damit das Recht auf Selbstbestimmung über ihr Leben und ihren Körper genommen werden.
Wir sind überzeugt: Es ist an der Zeit, diesem reaktionären Aufmarsch entgegenzutreten und den wachsenden politischen und gesellschaftlichen Einfluss von religiösen Fundamentalist_innen zu stoppen.

Mehr unter http://www.sexuelle-selbstbestimmung.de/