Externe Fortbildungen 2020/2021

Fortbildungsangebot zum Thema weibliche Genitalverstümmelung_Beschneidung im Rahmen der Berliner Koordinierungsstelle, 16.11.

Im Rahmen der Berliner Koordinierungsstelle gegen FGM_C bietet TERRE DES FEMMES Online-Fortbildungen zum Thema weibliche Genitalverstümmelung_Beschneidung (female genital mutilation_cutting; FGM_C) an. Die Berliner Koordinierungsstelle gegen FGM_C berät, begleitet und bestärkt Ratsuchende, Communities, Fachkräfte, Organisationen und Interessierte bei allen Fragen rund um weibliche Genitalverstümmelung_Beschneidung. Ziel der Koordinierungsstelle ist es, Angebote in Berlin interdisziplinär zu bündeln und weiterzuentwickeln, Fachkräfte in Umgang mit dem Thema zu stärken, Aufklärungsarbeit in unterschiedlichen Communities zu leisten sowie die Öffentlichkeit zum Thema zu sensibilisieren. Die Berliner Koordinierungsstelle gegen FGM_C wird aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung gefördert.

Möchten Sie mehr über weibliche Genitalverstümmelung_Beschneidung lernen, da Sie vielleicht in Ihrem Arbeitsumfeld mit diesem Thema konfrontiert werden und wünschen Sie sich mehr Informationen über einen professionellen Umgang mit betroffenen und gefährdeten Frauen und Mädchen? Gerne können Sie sich zu einer kostenlosen Fortbildung bei uns anmelden.

Im Folgenden zunächst nochmal genauere Informationen zu den Schulungen:

Zielgruppen der Fortbildungen: Die Schulungen richten sich an interessierte Fachkräfte zu diesem Thema im Bundesland Berlin, die bspw. in medizinischen, sozialen oder pädagogischen Bereichen tätig sind oder andere, die im Rahmen ihrer Berufstätigkeit mit dem Themenkomplex weibliche Genitalverstümmelung_Beschneidung in Berührung kommen (z.B. Ärzte und Ärztinnen, Hebammen, Lehrkräfte oder Mitarbeitende von Behörden wie z.B. Jugendämter oder Integrationsbeauftragte).

Inhalte: Unsere Schulung bietet Ihnen die Möglichkeit, sowohl neue Kenntnisse über die Grundlagen von FGM_C zu erwerben als auch Ihr bereits vorhandenes Wissen zu vertiefen. Dabei werden neben Ursachen, Folgen und rechtlichen Konsequenzen der schädlichen Praktik auch mögliche Präventionsmaßnahmen in konkreten Gefährdungssituationen besprochen und anhand von Fallbeispielen veranschaulicht.

Referentin: Durchgeführt wird die Fortbildung von Fatou Mandiang Diatta. Als langjährige Menschenrechtsaktivistin engagiert sie sich weltweit für Projekte gegen weibliche Genitalverstümmelung_Beschneidung. Auch bei der Berliner Koordinierungsstelle gegen FGM_C ist sie als Multiplikatorin innerhalb ihrer senegalesischen Community tätig und führt neben den Schulungen auch sogenannte bewusstseinsveränderte Maßnahmen (behaviour change activities, BCA’s) mit Mitgliedern ihrer Community durch, um ein Umdenken der Menschen bezüglich FGM_C zu erreichen.

Sprache der Fortbildungen: Die Fortbildungen werden grundsätzlich auf englisch gehalten. Nach Bedarf gibt es ggf. auch die Möglichkeit die Schulungen auf deutsch stattfinden zu lassen.

Teilnahmezertifikat: Alle TeilnehmerInnen erhalten nach erfolgreicher Teilnahme an der Schulung ein Zertifikat.

Termine: In Anbetracht der COVID-19 Pandemie werden die Veranstaltungen in Form eines ZOOM-Meetings stattfinden.

Wir nehmen auch gesammelte Anmeldungen eines Trägers für seine MitarbeiterInnen an einem der Termine entgegen. Maximal können sich 12 Teilnehmende für eine Fortbildung anmelden.

Dienstag, 16. November / 10-16 Uhr

Anmeldung: Gerne können Sie sich auf unserer Webseite verbindlich und kostenlos zu den Fortbildungen anmelden.

Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme und stehen bei Rückfragen jederzeit unter folgender E-Mail-Adresse: fgm-eu@frauenrechte.de zur Verfügung!

Tapeanwendung und Akupunktur für Hebammen, 15.11.2021, 13.12.2021, 9-16 Uhr

Dieser Kurs beleuchtet Beschwerden des Bewegungsapparates bei Frauen nach Schwangerschaft und Geburt. Ebenso wird eine gute Nachbehandlung von Kaiserschnittnarben erlernt um Verwachsungen der Narbe, Einziehungen des Gewebes und resultierende Schmerzen zu vermindern. Mit Tape- und Akupunkturbehandlungen kann man beides auf einfache Weise positiv beeinflussen.

Kosten: 285,- €

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie unter diesem Link.

Fit für die Steuererklärung – Steuerwissen für Unternehmer*innen der Gesundheitsbranche 20.11.2021 10-17 Uhr

Veranstalterin: Monika Pietsch, Dipl.-Kauffrau und Steuerberaterin

Kennen Sie das Gefühl, das sich einstellt, wenn Sie Ihre Widerstände überwunden haben und das gesteckte Ziel erreichen?
Nur wenige Selbständige verbinden Steuerklärungen mit diesem Wohlgefühl, etwas erledigt zu haben. Von Jahr zu Jahr schleppt sich die Abgabe dahin. Aus Unwissenheit oder Unsicherheit gehen viele dann mit einem Karton voller Belege zur Steuerberatung. Doch das kann teuer werden, denn Belege zu sortieren ist zeitaufwändig. Dabei können Sie als Gründer/in oder Unternehmer/in die Erklärungen effizient vorbereiten.
Monika Pietsch macht Sie an diesem Seminar fit für die Steuererklärung und hilft Ihnen, die Erklärung zufrieden und mit einem guten Gefühl beim Finanzamt abzugeben.

Nutzen für die Teilnehmer*innen
• Sie verstehen die Sprache der Finanzämter und Steuerberater/in.
• Sie wissen, welche Unterlagen Sie für die Steuererklärung brauchen.
• Sie haben Ihre Zahlen im Griff und sparen Geld.

Inhalt
• Erklärung der steuerlichen Fachbegriffe und Arten der Gewinnermittlung
• Wissenswertes zu betrieblichen und privaten Steuererklärungen
• Umgang mit den Belegen
• steuerliche Sonderfragen

Das Seminar findet an folgenden Terminen statt:

Samstag, den 20. November 2021, 10 bis 17 Uhr

Veranstaltungsort: Kompetenzzentrum für Heil- und Gesundheitsberufe, Daimlerstraße 81, 12277 Berlin

Investition: 120,00 € (inkl. 19% MwSt., Arbeitsunterlagen, Pausengetränke,)

Verbindliche Anmeldung bitte unter: info@steuerberatung-pietsch.de oder Telefon 030-74 79 21 96.

Solange Corona unser Leben beherrscht ist die Teilnehmerzahl auf 6 Personen begrenzt. Die Abstandsregeln können somit sichergestellt werden.

Ohrakupunktur für Hebammen - Einführung in verschiedene Konzepte der Ohrakupunktur mit Schwerpunkt NADA-Akupunktur, 17.01.2022, 14.02.2022, 28.03.2022, 16.05.2022, jeweils 9-16 Uhr

Einführung in verschiedene Konzepte der Ohrakupunktur mit Schwerpunkt NADA-Akupunktur NADA–Ohrakupunktur ist ein standardisiertes Behandlungsprotokoll, das ursprünglich zur Behandlung von Suchterkrankungen entwickelt wurde. Stoffunabhängig wurde NADA im Suchtmittelentzug zur besseren Entgiftung, Regulierung des vegetativen Nervensystems und seelischen Stabilisierung im ambulanten wie im stationären Bereich eingesetzt.

Wegen ihrer ausgleichenden und regulierenden Wirkung auf der körperlichen und seelischen Ebene, wird die NADA-Ohrakupunktur inzwischen auch in vielen psychiatrischen Einrichtungen adjuvant zum bestehenden Therapieangebot angewandt

Ihr breites Wirkspektrum ermöglicht den Einsatz bei einer Vielzahl von Indikationen:
•    Schlafstörungen
•    Probleme mit innerer Unruhe und Hyperaktivität
•    Stress und Burnout
•    Ängste und Depressionen
•    Verarbeitung von traumatischen Erlebnissen
•    Rauchentwöhnung

Kosten: 380 Euro

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter diesem Link.

Onlineseminarreihe "Finanzen" -Schritt für Schritt ermitteln wir, wo Sie stehen, was Ihr Ziel ist und wie Sie dort hinkommen 10. Februar 2022

Finanzielle Vorsorge ist für Frauen besonders wichtig! Gemeinsam kümmern wir uns um Ihre Finanzen: Schritt für Schritt ermitteln wir wo Sie stehen, was Ihr Ziel ist und wie Sie dort hinkommen. Wir sprechen über Geld-Glaubenssätze und ordnen Ihre Finanzen. Wir prüfen, wie Sie mehr Geld verdienen und auch mehr davon behalten können. Außerdem beschäftigen wir uns mit Ihrer Altersvorsorge und wie Sie für Ihre Kinder sparen können. Lassen Sie uns zusammen einen Plan machen!

Crashkurs Finanzen 1: Grundlagen & Finanzen organisieren - 10.02.2022 9:30 – 13 Uhr
Crashkurs Finanzen 2: Altersvorsorge, Versicherungen, Sparen für Kinder - 14.04.2022 9:30 – 13 Uhr
Crashkurs Finanzen 3: Altersvorsorge mit Aktien und ETFs - 02.06.2022 9:30 – 13 Uhr

Termine
Do, 10.02.2022 9:30 – 13:00 Uhr
Do, 14.04.2022 9:30 – 13:00 Uhr
Do, 02.06.2022 9:30 – 13:00 Uhr

FB-Std.: pro Modul 3,5 h

Referentin: Bianka Thielke

Das Seminar ist aufgeteilt in 3 Module und findet via Zoom statt. Eine einzelne Buchung der Module ist NICHT möglich, da die Themen aufeinander aufbauen.

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

Save the date: 6. Internationale Fachkonferenz der DGHWi, 10. & 11.02.2022

„Ernährung von Säuglingen – Theorie“ vom 03.-06.03.2022 / 18.-21.08.2022

Wie Sie den Essanfang für die Jüngsten optimal gestalten, erfahren Sie im Online-Seminar „Ernährung von Säuglingen – Theorie“ vom 03.-06.03.2022 und 18.-21.08.2022 bequem von zu Hause aus.


Seminarinhalte:
- Physiologische Grundlagen
- Ernährungsempfehlungen für Schwangere, Stillende, Säuglinge
- Ernährung von allergiegefährdeten Säuglingen
- Vorteile des Stillens, Einblick in die Stillberatung
- Pro und Kontra Gläschenkost
- Praktische Zubereitung von Säuglingsnahrung
- Fütterungstechniken
- Warenkunde: Säuglingslebensmittel

Anmeldung und Informationen über: www.ugb.de/saeuglingsernaehrung

Fortbildung zum Elterngeld für die Berliner Hebammen

„Elterngeld und Elternzeit nach den aktuellen Richtlinien zum Bundeselterngeld-Elternzeitgesetz (BEEG)“

Durch die Einführung des Elterngeld Plus haben sich die Gestaltungsmöglichkeiten der Eltern, Familie und Beruf miteinander zu kombinieren, sehr erweitert. Besonders der frühzeitige Wiedereinstieg in Teilzeit kann durch die Inanspruchnahme von Elterngeld Plus attraktiv sein - für Eltern und Arbeitgeber gleichermaßen. Auf spezielle Fragen wird sowohl während der Veranstaltung im Kontext des Gesagten als auch im Anschluss an das Seminar eingegangen.

Eine ausführliche Beschreibung findet ihr in dieser pdf.

Offene Supervisionsgruppe für homöopathisch arbeitende Hebammen jeden ersten Donnerstag

Seit Januar 2018 findet eine Supervisionsgruppe für homöopathisch arbeitende Hebammen in meiner Praxis statt. Diese steht allen Interessierten offen und kann nach Bedarf besucht werden. Gemeinsam besprechen und bearbeiten wir die Fälle, die Ihr mitbringt und für die Ihr euch Unterstützung wünscht. Um Voranmeldung wird gebeten.

Hier können Sie die Informationen als pdf herunterladen.